Menü
 Seitenmenü

Genehmigung der Ausschreibungsunterlagen für die Verwaltung einer Hafeneinrichtung für kleine und mittlere Yachten im Hafen von Eivissa

Palma, 08/06/2022
Verkehr und InfrastrukturSozioökonomische EntwicklungHafen-Stadt

Der Verwaltungsrat der Hafenbehörde der Balearen (APB) hat die Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen für den Betrieb einer Hafeneinrichtung für kleine und mittlere Yachten im Hafen von Eivissa zugestimmt, die sich auf dem Gelände befindet, das zurzeit vom Club Náutico Ibiza genutzt wird.

Bei der Ausschreibung wird die vorteilhafteste Lösung für die Vergabe einer Gesamtfläche von 29.309 Quadratmetern (22.596 Quadratmeter Wasserfläche und 6.713 Quadratmeter Landfläche) ausgewählt, wobei besonders auf die Förderung und Vermittlung des Sports geachtet wird, der ein Maßstab für die soziale Verantwortung im nautischen Sektor ist.

Die Ausschreibungsunterlagen stellen somit die soziale Rolle und die Förderung des Sports in den Vordergrund, die das Unternehmen, das den Zuschlag erhält, für die Hafengemeinschaft beitragen wird, im Gegensatz zu den üblichen Voraussetzungen für Hafeneinrichtungen, die eher auf die Erwirtschaftung wirtschaftlicher Ressourcen ausgerichtet sind.

Der Betrieb dieser Einrichtung erfolgt auf der Grundlage einer behördlichen Genehmigung und umfasst die Verwaltung von 269 Liegeplätzen für Sportboote bis zu einer Länge von 15 Metern, einen Bar-Cafeteria-Restaurant-Dienst, das Anlegen von leichten Booten und die Durchführung von pädagogischen, sportlichen, sozialen und kulturellen Aktivitäten ohne Erwerbszweck, die vom Bieter vorgeschlagen werden.

Der jährliche Betrag der vom Bieter zu verbessernden Belegungsgebühr beträgt 334.101 Euro.

Basisboote

Da es sich um eine Anlage für kleine und mittelgroße Boote handelt und die maximale Länge auf 15 Meter begrenzt ist, sind die Liegeplätze vorzugsweise für Basisboote bestimmt. Dies gilt unbeschadet der Tatsache, dass die bevollmächtigte Person einige Liegeplätze bis maximal 15 % reservieren kann, um vorübergehende Nutzer zu bedienen.

Die Geltungsdauer der Genehmigung beträgt ein Jahr und kann von Jahr zu Jahr bis höchstens drei Jahre verlängert werden. Diese Ausschreibung ist eine Antwort auf eine Übergangssituation und beabsichtigt hauptsächlich die Aufrechterhaltung der verschiedenen Dienstleistungen dieser Einrichtungen sowie auf die Aufrechterhaltung der Flächen dieser Einrichtungen, obwohl Investitionen zur Verbesserung der Sicherheit und der Betriebsbedingungen vorgeschlagen werden können - und auch geprüft werden - sowie Investitionen im Zusammenhang mit dem Notfallplan, alle mit abbaubaren Einrichtungen, für den Fall möglicher Unruhen in den Einrichtungen; zu diesem Zweck wird die APB der künftigen bevollmächtigten Person Flächen von 3.000 Quadratmetern bzw. 4.500 Quadratmetern sowie 100 Liegeplätze in der Nebensaison in den von der Marina de Botafoc verwalteten Einrichtungen und 180 Quadratmeter schwimmende Pontons im Falle der Aktivierung des Notfallplans, um die Sicherheit und die Betriebsbedingungen der Anlage für Boote und Nutzer zu gewährleisten, zur Verfügung stellen.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 110

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


  • 14/10/2022 - 00:00 to 05/01/2023 - 23:55

    Ausstellung Ports d’un temps (Häfen einer Zeit) gezeigt, die gemeinsam von Fotos Antiguas de Mallorca (FAM) und der APB organisiert wird und im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.